Sonntag, 26. Mai 2019
   
minimieren
Ausstellung: Reformation im östlichen Europa
Startdatum und Zeit: Freitag, 9. September 2016
Enddatum und Zeit: Donnerstag, 6. Oktober 2016
Terminserie: Einzeltermin
Wichtigkeit:
Ort: Stadtbibliothek (Jakobikirche)
Beschreibung:

Ausstellungseröffnung am 9. September um 18:00 Uhr:

Reformation im östlichen Europa - Ein Beitrag zum Schwerpunktthema der Lutherdekade für das Jahr 2016: »Reformation und die Eine Welt«
Die Wanderausstellung des Deutschen Kulturforums östliches Europa wird von Staatsministerin  Monika Grütters gefördert.

Die Wanderausstellung »Die Reformation im östlichen Europa« fügt sich in das Schwerpunktthema der Lutherdekade für das Jahr 2016 ein: Unter dem Titel »Reformation und die Eine Welt« soll die Perspektive geweitet werden. Diese Ausstellung will dabei den Blick Richtung Osten lenken. Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat das Vorhaben im Rahmen ihres Förderschwerpunkts »Reformationsjubiläum« genehmigt.
Wer weiß heute noch, dass das Preußenland unter Herzog Albrecht das erste evangelische Staatswesen war? Oder dass Breslau ein Zentrum der Reformation war, das aber eine ausgleichende Stellung zwischen Protestanten und katholischer Kirche einzunehmen vermochte? Oder aber dass sich in Siebenbürgen noch im 16. Jahrhundert das erste religiöse Toleranzwesen entwickelte, das bis heute ohne Unterbrechung Bestand hat?
Die Wanderausstellung »Die Reformation im östlichen Europa« zeigt auf ansprechenden Schautafeln einen Überblick über das Reformationsgeschehen, das weite Teile des mittleren und östlichen Europa erfasste. Dieses Ausstellungsvorhaben will dazu beitragen, die oft bis heute prägende Kraft des Reformationsgeschehens in den Ländern des östlichen Europa ins Bewusstsein zu rufen und in die Diskussion einzubringen.

Die Schwarze Kirche in Kronstadt/Braşov in Siebenbürgen           c)Kulturforum

Der Eintritt ist frei.

 

Willkommen    |    Veranstaltungen    |    Benutzerkonto    |    FREUNDESKREIS    |    Kinder    |   
Copyright 2011 by OCLC GmbH